S/Wi/Z® SERVICE Notfallplan und Notfallmanagement

Zu den wichtigsten Modulen eines integrierten Managementsystems zählen Notfallplan und Notfallmanagement. Für Apotheken, Praxen und telemedizinische Dienstleistungsunternehmen haben wir entsprechende Notfallmanagementsysteme entwickelt, die wir entsprechend den individuellen Anforderungen des einzelnen Unternehmens anpassen, dokumentieren und umsetzen. Die Grundstruktur unseres S/Wi/Z® SERVICE Notfallplan und Notfallmanagement ist dabei immer die Gleiche:

- Es gibt einen konkreten Handlungsplan, der zunächst in die Notfallsituationen:

1. Ausfall Inhaber
2. Andere Notfallereignisse

untergliedert. In beiden Fällen wird in der Folge dann in Sofort- und Folgemaßnahmen unterschieden.

- Die Sofort- und Folgemaßnahmen bei Ausfall Inhaber sind nach den Kategorien: Privat und Unternehmen kategorisiert, wobei innerhalb der unternehmensbezogenen Maßnahmen noch einmal unterschieden wird in:
   

Allgemein
•  Mitarbeiter(innen)
•  Kunden
•  Lieferanten
•  Produkte und Leistungen
•  Ämter und Funktionen
   
- Die Sofort- und Folgemaßnahmen bei Andere Notfallereignisse umfassen einen umfangreichen und unternehmenstypisch zugeschnittenen Katalog, anderer Notfallereignisse, wobei hier ein wesentlicher Baustein auch die Anforderungen für das Notfallmanagement der DIN ISO/IEC 27001 für die Informationssicherheit enthält.

- In diesen Handlungsplänen wird direkt auf die benötigten Files verwiesen, in denen sich die für die einzelne Aktion benötigten Dokumente und Aufzeichnungen befinden.

- Für die vorhandenen Originaldokumente (z. B. Testament, Versicherungspolicen, Vertreterverträge, Vorsorgevollmachten, Kontovollmachten, Liste der Zugangsdaten und Kennwörter, Strategie, Controlling, Protokolle von Managementbewertungen, ASA-Sitzungen, Nachweise des Qualitäts-, Arbeitsschutz-, Informationssicherheits- und Medizinproduktemanagements, Anstellungsverträge, Kundenverträge, Lieferantenverträge, Produkt-/Dienstleistungsspezifikationen, …) entwickeln wir ein unternehmensspezifischen Ablagesystem, das mit entsprechenden Farbmarkierungen wiederum auf die Kategorien „Ausfall Inhaber Privat“, „Ausfall Inhaber Unternehmen“ (Allgemein, Mitarbeiter(innen), Kunden, Lieferanten, Produkte und Dienstleistungen, Ämter und Funktionen), „Andere Notfallereignisse“ referiert.